Was tun bei Rissen im Estrich?

 

1. Oktober 2016



Die Ursachen für Rissbildung im Estrich können sehr vielfältig sein. Besonders häufig ist jedoch eine nicht ausreichende Estrichdicke die Ursache. Wenn Sie zum Beispiel einen Bodenaufbau mit einer integrierten Fußbodenheizung wählen, sollten Sie ein Mindestmaß von 4,5 cm über der Fußbodenheizung einhalten.

Wollen Sie nun auf dem Estrich Fliesen verlegen (lassen), führt es häufig dazu, dass die Risse im Estrich sich auf die verlegten Fliesen übertragen. Daher empfehle ich Ihnen über eine Estrichsanierung nachzudenken und die entstandenen Risse fachgerecht schließen zu lassen.

Weitere Ursachen für Estrichrisse:

  • Nicht fachgerechtes Mischungsverhältnis von Zement und Zuschlagstoffen
  • Zugluft und damit verbundenes Trocknungsverhalten
  • Risse durch Temperaturunterschiede
  • Zu frühe Beanspruchung des Estrichs
  • Nichtbeachten von Dehnungsfugen
  • Nicht fachgerechte Verarbeitung des Estrichs (Verdichten – Hohlräume im Estrich)
  • Risse durch sogenannte Schwindspannungen, welche durch die Wasserabgabe beim Abbinden des Estrichs (Frühschwinden) und beim Aushärten (Trocknungsschwinden) entstehen

Mister Fliese Tipp

Lassen Sie Estrich von einem Fachmann ausführen. Der Schaden bei nicht fachgerechter Verlegung des Estrichs, wirkt sich ansonsten sehr häufig auf den weiteren Fußbodenaufbau wie Fliesen, Parkett oder Laminat aus.